Teambuilding Online

Ihr Online Team Event

Team Events sind eine gute Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre Nähe unter den Kolleginnen und Kollegen zu schaffen. Dies trägt zu einer harmonischen Arbeitskultur bei. Spätestens seit der Covid-19-Pandemie etablierte sich das Teambuilding auch online. Die schnelle Digitalisierung der Arbeitswelt im Zuge dieser physischen Einschränkung wurde vor allem für ein weiteres Funktionieren der Unternehmen gebraucht.

Vorhandene Strukturen – vor allem eine Homeoffice Ausrüstung – können aber auch gut für diverse digitale Teamevents benutzt werden. Solche sind mit gewissen Herausforderungen verbunden, um eine gute Umsetzung zu schaffen. Bei Beachtung einiger Guidelines kann ein solches Event viel Spaß bereiten und positiv in Erinnerung bleiben.

Die richtige Umgebung finden

Es gibt verschiedenste Arten, sich online zu treffen. Für eine gelungene Umgebung stellt sich deshalb zunächst die Frage, was das konkrete Ziel der Veranstaltung sein soll. Sind die Teammitglieder bereits miteinander vertraut? Gibt es eventuell neue Menschen, welche noch nicht physisch mit dem Unternehmen oder der Organisation interagiert haben? Ist es als reines Unterhaltungsevent gedacht, oder werden bestimmte arbeitsrelevante Elemente einfließen?

Die Beantwortung dieser Fragen unterstützt bei der richtigen Auswahl der Onlineplattform. So gibt es reine Videochat-Plattformen, welche den Fokus auf audiovisuelle Interaktivität der Teilnehmenden legen.

Aber auch spaßige Plattformen existieren, auf denen mit Avataren in virtuellen Räumen umhergewandert und bei verschiedene Aktivitäten – wie digitales Klavier, Tabu und Minispiele spielen – vor allem das heitere Miteinander im Vordergrund steht.

Bewusste Vorbereitung macht den Unterschied

Teambuilding Online

Teambuilding Online bei Bitou kann trotz der lokalen Trennung durchaus Elemente eines klassischen Events mit Verpflegung haben. Es bietet sich an, im Vorfeld Pakete an die teilnehmenden Menschen zu schicken, welche mit den benötigten Dingen für das Event ausgestattet sind. So kann ein solches Paket für einen entspannten Kennenlernen-Abend mit neuen Teammitgliedern zum Beispiel

Essenszutaten zum Selbstkochen oder Aufwärmen, Feierabendgetränke und ein kleines interaktives Spiel beinhalten. Dies kann sogar vorher durch eine Umfrage an die Wünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angepasst werden. Ein solches Carepaket zeigt den Menschen deutlich die entgegengebrachte Wertschätzung und unterstützen den erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung.

Digitale Grenzen beachten und respektieren

Egal wie gut geplant und durchgeführt ein digitales Teamevent ist, ändert nichts an der Tatsache, dass es vor Bildschirmen stattfindet. Die menschliche Konzentrationsfähigkeit und der ständige Lichtinput für die Augen strengen an. Deshalb ist es schwierig, sich über lange Zeit vor dem PC entspannen zu können, was wiederum essenziell für ein gelungenes Teamevent ist. Es lohnt sich daher, das Programm kurz und unkompliziert zu halten – vor allem den Pflichtteil, falls es einen gibt. Denn am Ende können sich diejenigen Menschen, welche sich gerne noch weiter austauschen würden, bleiben. Die Individualität der Menschen sollte im Vordergrund stehen und ihnen die Wahl gelassen werden, sich nach einigen Stunden auch wieder verabschieden zu dürfen. Denn Teambuilding sollte vor allem eines schaffen – ein harmonisches Zusammenspiel.

Bildnachweis:

THANANIT & Andrey Popov/Adobe Stock

 

Teamplayer

Teamplayer aufgepasst – Arbeiten als Agiler Coach!

Agilität ist heutzutage hoch im Kurs, insbesondere bei Unternehmen. Die Wirtschaft untersteht einem ständigen Wandel. Seit der Digitalisierung hat sich das wirtschaftliche Leben nachhaltig verändert. Ob Online-Marketing, Social-Media oder digitale Arbeitsprozesse, es gibt viele Veränderungen, auf die Firmen reagieren müssen. Unternehmen müssen deshalb in der Lage sein, agil zu sein. Der Terminus Agilität steht für die Fähigkeit, auf kurzfristige Veränderungen adäquat zu reagieren. Es ist die Fähigkeit, bekannte Strukturen zu ändern, sofern es die Situation erfordert.

Nicht jedes Unternehmen ist in Besitz dieser wichtigen Kompetenz. Oftmals herrschen starre Strukturen im Unternehmen, die einen negativen Einfluss auf die Anpassungsfähigkeit nehmen. Deshalb kommt es zu einer erhöhten Nachfrage nach agilen Coaches. Sie helfen dabei, alte Unternehmensstrukturen zu durchbrechen. Im gleichen Zuge helfen sie dabei, die Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten. Zudem kann ein Coach die Teamfähigkeit verbessern. Letztere nimmt ebenfalls eine wichtige Rolle ein, wenn es um die Agilität geht. Es folgen weitere Information zum Berufsbild des agilen Coaches.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen, um eine Ausbildung zum agilen Coach zu beginnen. Somit steht die Ausbildung einem großen Personenkreis offen. Ob für private oder berufliche Zwecke, die Ausbildung wird in vielen Bereichen von Vorteil sein. Es ist kein Vorwissen vonnöten. In der Ausbildung werden wichtige Kompetenzen Schritt für Schritt vermittelt. Dennoch ist es empfehlenswert, bestimmte Eigenschaften mitzubringen.

Um ein agiler Coach durch die Ausbildung zu werden, ist es bedeutsam, offen zu sein. Schließlich ist es ein wichtiger Teilaspekt von Agilität. Damit einhergehend sollten Kurs- bzw. Ausbildungsteilnehmer Teamplayer sein. Es ist wichtig, gerne in einer Gruppe zu arbeiten. Kommunikationsfähigkeit ist eine bedeutsame Kompetenz, die vor und nach der Ausbildung relevant sein wird.

Dabei ist es möglich, bestimmte Kompetenzen zu erwerben. Gibt es somit in bestimmten Bereichen Schwächen, so ist dies kein Ausschlusskriterium, zumal es keine Zugangsvoraussetzungen gibt. Coaches sind allgemein hin in der Pflicht, lebenslang zu lernen. Hiermit sind sie befähigt, ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere weiterzugeben.

Der Arbeitsmarkt bietet optimale Bedingungen, um sich beruflich als Coach zu etablieren.

Zukünftige Perspektiven als agiler Coach – Die Ausbildung

Eine Ausbildung bietet ideale Zukunftsperspektiven. Denn das digitale Zeitalter wird weiterhin für Veränderungen in der Arbeitswelt sorgen. Hieraus wird sich eine erhöhte Nachfrage nach agilen Coaches ergeben. Unternehmerische Strukturen müssen dem Wandel der Zeit angepasst werden. Dies betrifft zahlreiche Bereiche im Unternehmen, wie: Führungskultur, Teamarbeit, Arbeitsbedingungen und vieles mehr. Firmen haben nur begrenzte personelle und zeitliche Ressourcen, um adäquat auf heutige Herausforderungen zu reagieren.

Agile Coaches können mit guten Arbeitsbedingungen und Bezahlungen rechnen. Wer genügend Erfahrung und das richtige Know-how mitbringt, kann sich als Coach ein solides Einkommen schaffen. Es gibt viele Entfaltungsmöglichkeiten in diesem Berufsbild. Zum einen können sich Coaches als freie Berater selbstständig machen. Alternativ besteht die Möglichkeit, in ein Angestelltenverhältnis zu treten.

Letztlich zahlt es sich aus, eine Ausbildung abzuschließen. Der Arbeitsmarkt bietet optimale Bedingungen, um sich beruflich als Coach zu etablieren.

Bildnachweis:
WoGi – stock.adobe.com